DIY: Haarmaske

Wenn es um meine Haare geht bin ich immer sehr skeptisch was die ganzen Haarprodukte in den Drogeriemärkten angeht. Also habe ich ein altes Hausmütterchen Rezept herausgeholt. Es geht ziemlich einfach und man hat die Zutaten meistens zuhause: Olivenöl und ein Ei (bei längeren Haar empfehle ich zwei). Das Ei mit einem Schuss Olivenöl zusammen mixen und in die feuchten Haarlängen einmassieren. Ca. 10 min im Haar lassen und dann wie gewohnt auswaschen. Diese Haarmaske ist für trockenes/glanzloses Haar geeignet. Und keine Sorge man riecht wenn man es gründlich ausspült nicht nach einem Omlett.
Vorteil: relativ kostengünstig, absolut natürlich, Haare werden stärker und glänzen mehr.
Nachteil: wenn es schnell in der Früh gehen muss ist es etwas ungeeignet.

Ein Gedanke zu “DIY: Haarmaske

  1. Ich mach mir manchmal Gesichtsmasken selbst, Haarmasken hab ich bisher noch nicht probiert. Danke für den Tipp. (:
    Du hast mich ja wegen dem Kérastase Elixir Ultime gefragt. Ich hab das jetzt die letzten Wochen getestet und ich finde es ganz schön. Es macht die Haare sehr seidig und glänzend und es riecht total gut. Ich glaub es hilft vor allem bei struppigem Haar, um es weicher & glänzender zu machen. Ich glaub aber nicht, dass ich es mir nachkaufen würde. Es ist aber ein schönes Produkt, dass man benutzen kann, aber nicht muss ^^ Hast du dir die Glossybox bestellt?
    Lg.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s