Der Frühling kommt und somit muss das Winterfell ab.

Wer wie ich von Natur aus ein recht fauler Mensch ist und forever alone, vergisst so manches mal auf das epilieren bzw. rasieren.

Vor einer halben Ewigkeit habe ich das Waxing schon mal ausprobiert. Zuhause, wo ich mich verbrannt habe und ca. eine Stunde mit einem Warmwachsstreifen zu kämpfen hatte. Kein schönes Erlebnis.

Und dann noch in der Türkei, wo ich danach verwundert heraus kam, weil mehr gemacht worden ist, als ich eigentlich wollte und die Frau nicht gerade auf meine Angst einging beziehungsweise auf meine Schmerzschreie.
Ja ich gebe zu ich bin was Schmerzen betrifft ein Angsthase. Ich schreie Aua wenn man mich pikst und fange an zu weinen, wenn man mich zu doll schubst.

Aber ich habe das epilieren oder rasieren ziemlich satt. Also suchte ich mir ein Waxing Studio. Meine Freundin empfahl mir eine brasilianische Transe irgendwo in Moabit, die das Ganze für wenig Geld machen würde. Das Klang zwar nach Spaß und nach einer kleinen Reise, aber ich verzichtete und suchte mir Wax in the City aus. Die Internetseite versprach Seriosität und die Preise hielten sich im Rahmen. So schlenderte ich zum Studio, in einem hübschen Hinterhof in Berlin-Mitte. (Alte Schönhauser Straße 33/34)

Als ich reinkam, fragte mich die Empfangsdame sofort, was für ein Waxing ich denn gerne hätte. Jetzt war die Zeit der Entscheidung gekommen. Sollte ich es wagen und ein Intimwaxing ausprobieren oder mir einfach nur die Beine machen lassen.Ich nuschelte ein leises „Einmal Intimwaxing, bitte.“ Das Intimwaxing nicht gleich Intimwaxing ist, weiß ich seit dem auch. Denn mir wurden mehrere Möglichkeiten vorgeschlagen, theoretisch könnte ich mir auch ein umgedrehtes Kreuz oder ein Herz waxen lassen. Topinformiert und einer Depiladora (so nennen sich die Waxing-Damen) zu geteilt, ging es los. Meine Depiladora war nett und freundlich. Da lag ich nun, ich fühlte mich wie beim Zahnarzt. Das flaue Bachgefühl ging auch nicht weg, als die Depiladora mir die einzelnen Schritte erklärte. Im Gegenteil Angst und Schrecken brach in mir aus, als ich das Warmwachs sah. Es sah harmlos aus, aber ich wusste, welche Schmerzen auf mich warteten. Ich bereute mit jeder Sekunde mehr meine Entscheidung. Dann ging es los. Die Depiladora verwickelte mich in einen kleinen Plausch, während sie schon den ersten Haarstreifen entfernte. Nicht wie bei vielen anderen Studios waxen die Depiladoras ohne Vliesstreifen. Mir kam es mit Viesstreifen schmerzhafter vor, kann aber auch nur Einbildung sein. Mein flaues Bauchgefühl legte sich immer mehr und nur ab und zu kam so was wie ein leichter Schmerz auf. Zum Schluss wurden die letzten Härchen mit der Pinzette weg gezupft. Fertig ist es.

Fazit: Komme was wolle, ich greife keinen Rasierer mehr an. Das Ergebnis hält jetzt sage und schweige die vierte Woche an.

Muss ich nur mehr herausfinden, ob die in Wien auch so nett und freundlich sind.  
Follow me on Facebook: leonie-rachel

 

4 Gedanken zu “Der Frühling kommt und somit muss das Winterfell ab.

  1. ich habe mich in Wien nie hin getraut. War immer in den Semesterferien in Berlin… Aber mir wurde gesagt, dass sie alle in Berlin ausgebildet werden und daher professionell genau auf dem gleichen Niveau sind :) Was die wienerische Freundlichkeit angeht, kann ich leider keine Aussage treffen ^^

  2. Quatsch, das Ergebnis hält nur ca. 1 Woche. Danach kommt der erste Flaum. Ich lasse seit 3 Jahren waxen und weiß das. Keine Ahnung warum du hier lügst – wirst du von Wax in the City bezahlt?

  3. Liebes Anonym, wie du vielleicht als Waxing Expertin weißt, ist bei jedem Menschen der Haarwuchs anders.
    Bei mir hielt das Ergebnis 2 Wochen komplett glatt und erst danach sah man leicht haare, welche aber nicht zu spüren waren. weshalb ich vom glattheitsgefühl auf drei aufrundete.
    bei meiner mum hält das ergebnis teilweise 4-6 wochen lang.
    Es kommt ja auch darauf an ob man davor epiliert hat oder nicht.

    Ich werde nicht von Wax in the city bezahlt. Sonst hätte ich dies gekennzeichnet.
    Und auch wenn ich bezahlt werde, schreibe ich meine EHRLICHE Meinung.

    Mit besten Grüßen Leonie-Rachel

  4. Hallo, ich war heute meine Achseln in Wien machen, meine Depiladora war super freundlich, einzig die wartezeit von 40 min fan dich etwas nervig. aber hätte auch nciht unbedingt am fr um 3 hinschauen sollen :)
    ich kann beide studios nur empfehlen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s