Bittersüß.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich denke nach wie vor an dich. Jeden Tag, ein bisschen. Meistens wenn ich schlafen gehe. Manchmal öffne ich Facebook, nur um zu sehen, ob du gerade was erlebt hast und die Welt daran teilhaben lässt. Wenn ich an dich denke, versuche ich diese Gedanken wieder schnell zu verdrängen. Ich schäme mich dafür. Es schmerzt. Du hast es nicht einmal geschafft, dich zu verabschieden.

Für dich war ich eben einfach da und jetzt bin ich weg. Sich mit der Traurigkeit eines Abschieds auseinander zu setzen würde gleichbedeutend damit sein, sich mit mir auseinandersetzen und das würde mir eine Bedeutung einräumen, welche ich für dich nicht habe.

Wie spurlos ich an dir vorbei gehen konnte und wie tief du in mir sitzt.


 Follow me on Facebook: leonie-rachel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s