Lebe lieber leichter.

Ich habe letztens eine etwas andere Leserfrage gestellt bekommen, und zwar, wie ich es schaffe, mein Gewicht zu halten, da ich ständig Essen bzw. Kuchen auf Instagram poste bzw. welche Ernährungstipps ich denn hätte.

Zu allererst will ich mal festhalten, dass ich Normalgewicht habe. Wenn ich auf den Fotos dünn erscheine, liegt das daran, dass ich nicht Bilder auswähle, auf denen ich ein Doppelkinn habe oder mein Bauch aussieht als sei ich schwanger. Ich photoshope mich nicht dünner, aber ich nehme auch keine unvorteilhaften Fotos, zumindest meistens nicht.

In unseren Zeiten ist Gewicht, Gesundheit und Ernähung ständig Thema. Alle haben dazu ihre Meinung und jeder kennt mindestens fünf Studien, die seine Meinung unterstützen.

Seit ich klein war, wird bei uns gesund gegessen. Es gab nie Fertiggerichte, kaum Süßes, geschweige denn Chips und auch kein Cola oder Fastfood.
Somit vielen die sogenannten bösen Lebensmittel weg.
Ich wurde älter und irgendwann war ich für meine Ernährung selber verantwortlich, ich stürzte mich von Pasta zu Pasta, weil es einfach war, aber leider nicht gesund auf Dauer.

Aber kommen wir wieder auf die Frage meiner Leserin zurück.
Ich denke, dass ich nicht mehr oder weniger Essen poste als andere und was halt sehr stark der Fall ist, ich ernähre mich ausgewogen und relativ gesund.
Hier ein paar Punkte meiner Ernährung:
* Ich esse jeden Tag Salat zum Abendessen.
* Ich esse maximal einmal die Woche Fleisch; meine Familie kauft im Jahr zwei ganze Lämmer und diese werden dann verbraucht.
* Ich trinke kaum Säfte oder Limonaden (außer wenn ich fortgehe).
* Eine abwechslungsreiche Küche ist mir wichtig. Angeblich soll dies auch dazu beitragen schlank zu bleiben (eine dieser verrückten Studien).
* Wenn etwas übrig bleibt, wird es eingefroren oder am nächsten Tag gegessen (hilft an stressigen Tagen bzw. finde ich es sehr schlimm Lebensmittel wegzuwerfen).
* Ich habe kaum was Süßes zuhause. So kann ich auch bei Heißhungerattacken nicht naschen
* Wenn ich nasche, dann vollmilchschokolade oder ich mache mir Popcorn (Natürlich selbst im Kochtopf und nicht in der Mikrowelle. Mein Ex hat mich dafür gehasst, dass ich Mikrowellenpopcorn nicht in unserer Wohnung zugelassen habe.)
* Ich esse nicht 3 mal oder 5 mal am Tag, sondern wenn ich Hunger habe, manchmal kann das nur einmal am Tag sein und manchmal 6 mal.
* Ich verbiete mir nichts. Wenn ich Bock auf Burger habe, esse ich diese. So verhindert man auch Heißhungerattacken auf gewissen Sachen.

Ich lebe lieber leichter und mache mir nicht zu viele Gedanken über mein Gewicht. Ich versuche einfach ein natürliches Verhältnis zu Nahrung zu haben und eben auch zu den Bedürnissen meines Körpers.

Ein Gedanke zu “Lebe lieber leichter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s