Zypern’s Straßen.

IMG_2306 IMG_2308 IMG_2329 IMG_2392 IMG_2394 IMG_2400 IMG_2406 IMG_2409 IMG_2548 IMG_2550 IMG_2551 IMG_2553 IMG_2556 IMG_2559 IMG_2563 IMG_2583Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich mich freue, dass ich diesen Sommer wieder nach Zypern fliegen werde. Zwei Wochen: Familie, dementsprechend viel Essen, Strand und gaaaaanz viele Bücher.
Wie vielleicht einige wissen stammt meine Familie vom türkischen Teil Zyperns, weshalb ich beinahe jährlich (letztes Jahr zu Ostern, siehe: hier, hier & hier) in die Heimat meines Vaters reise. Ich würde die Insel jetzt nicht als atemberaubend schön beschreiben, da sie im Sommer sehr ausgetrocknet ist, aber absolut interessant.

Letzten Frühling war ich einen Tag lang im griechischen Teil der Hauptstadt Nikosia. Zu dieser Zeit war gerade der Höhepunkt der Wirtschaftskrise und in der ganzen Stadt gab es kein einziges Geschäft mehr, es war alles leer gefegt. Marken wie Zara, Topshop, Starbucks und H&M hinterließen leere Geschäftslokale auf deren Wänden sich Streetart-Künstler verewigten oder zumindest bis zur nächsten Weißstreichung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s