Rezept: Vom Grillgemüse zum Salat.

DSCN0377
Nichts ist leckerer im Sommer, neben guten Salaten wie dieser oder jener (LINK EINFÜGEN), wie Grillgemüse.

Was man dafür braucht:
•    Zucchini
•    Paprika
•    Olivenöl
•    Butter
•    Kartoffeln
•    Salz & Pfeffer

Ich habe einfach und schnell die Zucchini und den Paprika mit Olivenöl beträufelt und auf den Grill geworfen. Dazu habe ich mir Backofenkartoffeln gemacht. Einfach Kartoffeln gründlich putzen, mit Butter, Pfeffer und Salz in ein Stück Alufollie rollen und in den Ofen damit (180 Grad bei Heißluft) bis die Kartoffeln durch sind.

Tipp: Um zu erkennen, ob die Kartoffeln durch sind, mit einer Kabel reinstechen und hoch halten, wenn die Kartoffel runterfällt, ist sie durch, wenn sie auf der Kabel stecken bleibt, dauert es noch ein paar Minuten.

Wem etwas übrig bleibt, wie das beim Grillen oft der Fall ist, nicht gleich wegwerfen.
Das Grillgemüse und die Backofenkartoffeln einfach klein schneiden und mit Balsamico und Olivenöl  einfach am nächsten Tag kalt als Salat essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s