Sonntagsglück.

Es ist wieder einmal Sonntag. Haftbefehl kommt aus den Boxen, ich steige über leere Bierdosen und volle Aschenbecher. Was für ein Tag, was für eine Nacht. Jetzt stellt sich mir nur mehr die Frage, wie wird dieser Tag. Diese Woche.
Ich bin nervös. Ich zerre ein Shirt aus dem Kleiderhaufen. Der Kater miaut und starrt mich an. Sein Kopf stoßt gegen mein Bein, er streift mit seinem ganzen Körper an mir vorbei und läuft in die Küche.
Du sitzt schon da. Kaffee für uns. Ich bekomme deine Lieblingstasse. Mir fällt es schwer, all dies zu genießen, aus Furcht, dass es bald anders sein wird. Doch dein Lächeln lässt mich alles vergessen. Für einen kleinen Moment. Dieser kleine Moment zwischen Chaos und purer Unvernunft macht meinen Kopf für eine Zeit leer und ich bin glücklich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s