It’s all about hair.

DSCN9658

Veränderung musste her. Wer kennt das nicht, mit der Zeit ödet es einen ein wenig an, immer gleich auszusehen und was ändert man dann meistens? Genau, die Haare!
In meinem Fall war es ein großer Schritt, denn erstmals in meinen Leben ließ ich mir die Haare färben.
DSCN9653

Da ich ein sehr flatterhafter Charakter bin, musste meine liebe Blogger-Freundin Alina von the ladies mich begleiten. Denn, ohne jemanden, der sich erstens auch einer großen Veränderung stellt und zweitens mir mein Händchen hält, hätte ich das Ganze wohl nie gewagt.
DSCN9656 DSCN9672 Blogger2_12

Aber was genau habe ich machen lassen? Mein Wunsch war es, einfach ein wenig heller zu werden, um genau zu sein, mein Sommerhaar zu bekommen. Denn, im Sommer bekomme ich immer leicht hellere Strähnen in einem warmen Braunton und diese vermisse ich nach diesem kalten Winter. Weil mir aber normale Färbemittel immer zu stark vorkamen, wollte ich es mit INOA probieren. INOA soll angeblich schonender zur Kopfhaut und zu den Haaren sein und komplett geruchsneutral.
Da ich keine Erfahrung mit anderen Färbemitteln habe, tue ich mir ein wenig schwer zu sagen, ob dies nun stimmt. Aber ich bin mit dem Ergebnis zufrieden und das ist in meinen Augen das Wichtigste. Es hat zwar fünf Stunden und zweimal färben für mich bedeutet, aber jede Sekunde war es wert. Ich bin jetzt noch ein wenig mehr in mich selbst verliebt.

Blogger2_3 Blogger2_4 Blogger2 Blogger2_2 Blogger2_1

Für diesen Beitrag habe ich INOA von L’Oréal Professionel kostenlos testen dürfen. Meine Berichterstattung erfolgt trotzdem unabhängig und ehrlich.

2 Gedanken zu “It’s all about hair.

  1. Also ich finde, die neue dezente Aufhellung steht dir sehr gut und es war eine gute Entscheidung, mal etwas Anderes zu probieren. Ich habe zum Beispiel meine Haare auch immer sehr lang getragen, aber letztes Jahr habe ich mich auch zu einem kürzeren Schnitt entschieden. Oft finde ich es auch ganz erfrischend, da die Haare pflegeleichter sind, obwohl ich die langen Haare eigentlich lieber mag. INOA kannte ich übrigens noch gar nicht und werde mich mal bei meinem nächsten Friseurbesuch danach erkundigen, denn prinzipiell finde ich eine schonende Färbung sehr interessant und habe vor so mancher Färbung zurückgeschreckt, da ich Bedenken hatte, meine Haare zu sehr zu belasten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s